Fast geschafft ? !

Wir berichteten darüber, dass unsere Gemeindevertretung sich für die Berufung von Kinder- und Jugendbeauftragten stark gemacht hat und auch die Gemeindeverwaltung dieses Anliegen unterstützt.
Leider sind zahlreiche bürokratische Hürden zu nehmen, bis endlich die eigentliche Arbeit aufgenommen werden kann. Zwei Bewerber*innen haben sich im Juni diesen Jahres bereit erklärt, Ansprechpartner*innen für Euch zu sein und die Gemeindevertretung sah die Kombination aus einer weiblichen und einem männlichen Kinder- und Jugendbeauftragten als große Chance für Euch.

Daher war es notwendig, die Einwohner*innenbeteiligungssatzung und die Hauptsatzung erneut anzupassen. Der entsprechende Beschluss wurde in der Sitzung am 18.10.2021 gefasst und wird spätestens mit dem Amtsblatt 12/2021 öffentlich bekanntgegeben, sprich, tritt dann in Kraft. Ob die Gemeindevertretung bereits im Vorgriff auf die öffentliche Bekanntmachung die Kinder- und Jugendbeauftragten in ihrer Sitzung im November benennen kann, wird dereitig rechtlich geprüft.

Wir drücken uns allen fest die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.